Menü

11-09-2015 | Noch nie etwas von Hippoküre gehört? Können Sie auch nicht, es handelt sich um eine Wortneukreation. Gemeint ist die Hufpflege bei Pferden – speziell bei denen auf dem Tierhof der Heim gGmbh. Auch diese benötigen ca. alle sechs Wochen jemanden zum Schneiden und Feilen der Hufe sowie für das Beschlagen mit einem neuen Hufeisen. Für ein Pony, den kleinen Moritz, übernimmt seit einiger Zeit die Familie von Leander Lindner (Foto, re.) die Kosten für den Hufschmied Peter Papisch (Foto, li.). Für Leander ist der kleine Moritz nicht nur das Therapiepony, sondern mittlerweile ein guter Freund. Dafür unterstützt die Familie den Tierhof gern. Recht herzlichen Dank dafür. Übrigens – der Tierhof hat noch mehr Tiere, die regelmäßig zur Hippoküre müssen. Wollen auch Sie dies unterstützen? Wir würden uns sehr freuen - genauso wie über die ehrenamtliche Hilfe von Susen Vogel (Foto, mi.), die regelmäßig den Tierhof tatkräftig unterstützt.

Ansprechpartner

Carolin Karger

Öffentlichkeitsarbeit

Tel: 0371 47100-57
Fax: 0371 47100-50

Email: kontaktieren

Anschrift


Lichtenauer Weg 1
09114 Chemnitz

Anfahrt