Menü

Wenn aufwändige Pflege zu Hause stattfindet, bedeutet das, dass z.B. Patienten, die rund um die Uhr beatmet werden müssen, nicht in einem Krankenhaus oder Heim leben müssen.

Die notwendigen Hilfsmittel können in der Wohnung oder im Haus einer Familie aufgebaut werden. Damit sind intensivpflegebedürftige Patienten so weit wie möglich weiter mitten im normalen Familienleben aktiv.

Kinderintensivpflege ist das Gleiche für Kinder und Jugendliche zwischen 0 und 18 Jahren.

Einige Kinder werden mit einer Erkrankung geboren, andere werden später krank oder haben einen Unfall. Wenn sie es brauchen, steht ihnen zu Hause rund um die Uhr eine vertraute Pflegefachkraft zur Seite.

Durch die speziell geschulten Fachkräfte der Kinderintensivpflege wird Kindern ermöglicht, aus dem Krankenhaus entlassen zu werden und ganz bei ihrer Familie zu leben. Diese Kinder können trotz ihrer Einschränkungen den Kindergarten oder die Schule besuchen und mit ihren Angehörigen in den Urlaub fahren. Betroffene Eltern schlafen nach langer Zeit endlich nachts wieder beruhigt, weil sie wissen, dass im Notfall jemand mit kühlem Kopf eigenverantwortlich für das Kind da ist.

Gerade wenn sich Symptome oder Beschwerden verschlechtern oder verbessern, entsteht oft eine Übergangszeit, in der manche Patienten nicht sicher sind, an welchen Pflegedienst sie sich wenden sollen. Dadurch, dass sich bei der Heim gGmbH ambulante Pflegedienste und Intensivpflegedienste unter einer Organisation wiederfinden, ist die Koordination einfacher.

Natürlich sind wir immer an engagiertem Fachpersonal interessiert, um diese Dienste weiterhin Patienten und ihren Familien anbieten zu können. Aktuell haben wir in diesem Bereich gleich drei offene Stellen zu vergeben:

Ansprechpartner

Carolin Fischer

Leitung/Marketing &

Öffentlichkeitsarbeit

Tel: 0371 47100-57
Fax: 0371 47100-50

Email: kontaktieren

Anschrift


Lichtenauer Weg 1
09114 Chemnitz

Anfahrt