Menü
Seit Anfang dieser Woche wird das Biotop auf dem Gelände der Wohnstätte Altendorf für Menschen mit geistiger Behinderung saniert. Zunächst wurde damit begonnen, die rund 100 m² große Wasserfläche abzupumpen. Anschließend soll der Schlamm entfernt und die Uferbereiche neu gestaltet werden. Spielt das Wetter auch weiterhin so gut mit, wird die Maßnahme, die zu 100 % aus Mitteln des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie finanziert wird, rechtzeitig zum Frühjahr abgeschlossen sein. Dann kann auch der seltene Bergmolch (lat.: Ichthyosaura alpestris) das Biotop wieder als Laichplatz nutzen.

IMPULS - Aktuelle Ausgabe

IMPULS - Ausgabe II/19
Das Firmenjournal der Heim gemeinnützigen GmbH Chemnitz.

Facebook