Menü

„Muster des Gelingens“ war das Stichwort, unter dem Herr Marco Helmert den Führungskräften der Heim gGmbH ganz unterschiedliche Grundlagen der Teamarbeit vorgestellt hat. Herr Helmert ist Supervisor, und einige kannten ihn schon aus seiner Arbeit mit ihrem Team. Als er am Anfang ankündigte „wir machen in den nächsten beiden Tagen keine Rollenspiele“, da konnte man den ein oder anderen Stein vom Herzen plumpsen hören. Und dann ging es los: die Anforderungen, die die Veränderungen der Welt an unsere Arbeit stellen, die verschiedenen Persönlichkeiten, die unterschiedlichen Rollen im Team, konkrete Aufgaben für die nächste Zeit, und und und…

Aus der Rückschau stand über der Fortbildung das Wort „gemeinsam“. Gemeinsam haben wir uns kennengelernt, gemeinsam haben wir in kleinen Gruppen Aufgaben gelöst, gemeinsam mit Lego gebaut und gemeinsam haben wir uns vorgenommen, die Heim gemeinnützigen GmbH gemeinsam voranzubringen.

Für Charlotte Reichl war der 6. Januar in diesem Jahr ein ganz besonderes Datum, denn auf den Tag genau vor einhundert Jahren erblickte sie an diesem Tag das Licht der Welt. Der 100. Geburtstag ist ein besonders glückliches Ereignis, das es angemessen zu feiern gilt. Nicht vielen Menschen ist solch ein langes Leben vergönnt. Frau Charlotte Reichl ist eine davon, man sieht ihr die 100 Jahre kaum an. Die Gratulanten aus dem ganzen Seniorenbetreuungszentrum gaben sich die Klinke in die Hand. Alle wollten Frau Reichl zu ihrem Ehrentag gratulieren. Auch der Einrichtungsleiter Ronny Neumann besuchte die Jubilarin an ihrem Ehrentag und überbrachte Glückwünsche, Blumen sowie eine große Torte.

Obwohl unsere neuen Azubis ihre Ausbildung offiziell bereits am 01.09.2019 begonnen haben, ließen es sich der Geschäftsführer, Herr Dr. Winterling, die Ressortleiterin für stationäre Pflege und Behindertenhilfe, Frau Kunze, Frau Hertrampf und Frau Uhlemann von der Personalabteilung sowie die zentrale Praxisanleiterin, Frau Piprek, nicht nehmen, die „Erstklässler“ noch einmal offiziell zu begrüßen. So erfuhren die Schüler von den Aufgaben des Geschäftsführers und der Personalabteilung und lernten einander bei einem leckeren Frühstück ein wenig kennen.

Weiterlesen: Einmal quer durch‘s Unternehmen

Die Heim gGmbH-Tochtergesellschaft Fortbildungszentrum Chemnitz gGmbH (FBZ gGmbH) hat für ihr Projekt "Horizont Magazin", einer Zeitung von und für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund, den Sächsischen Integrationspreis gewonnen. Durch das herausragende Engagement aller Beteiligten rund um Projektleiter Dave Schmidtke (4. von links) konnte bereits kurz nach Projektbeginn die erste Ausgabe veröffentlicht werden. Auch eine eigene Webseite wurde unter www.horizontmagazin.de eingerichtet.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Die Heim gGmbH beteiligt sich an der Erstauflage der von der CWE organisierten Jobmesse PERSPECTIVA. In Vorbereitung ist es möglich, online für die teilnehmenden Unternehmen zu voten. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Seite besuchen und Ihre Stimme für uns hinterlassen. Besuchen Sie am besten direkt die Seite: https://perspectiva-chemnitz.de/award-2019 und hinterlassen Sie Ihre Stimme. Vielen Dank!

Ansprechpartner

Kathrin Rorig

Leiterin
Wohnstätte Altendorf

Tel: 0371 38183-0
Fax: 0371 38183-68

E-Mail: kontaktieren

Anschrift


Am Heim 15
09116 Chemnitz

Anfahrt