Menü

Die Heim gGmbH ist mehrjähriger Partner der Pflegekassen bei der Schulung von Nachbarschaftshelfern. Profitieren auch Sie von unserem Know-How und melden Sie sich zu unserem nächsten Kurs an oder lassen Sie sich für ienen späteren Kurs vormerken. Die Kosten übernimmt in der Regel Ihre Pflegeversicherung. Als anerkannter Nachbarschaftshelfer haben Sie die Möglichkeit, Seniorinnen und Senioren mit Pflegegrad in Sachsen Unterstützung zu geben. Die Kosten für die Nachbarschaftshilfe bekommen die Pfelgebedürftigen von der Pflegeversicherung erstattet. Wie alles genau funktioniert erklärt Ihnen gerne Ihre Pflegeversicherung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme: Nächster NAchbarschaftshelfer-Grundkurs am 27.08.2019 von 08.30- 15.45 Uhr in SST Ost, Scharnhorststr. 2 in  09130 Chemnitz.
Im Oktober ist ein weiterer Kurs geplant.

Auch dieses Jahr fand in der von der Heim gGmbH betreuten GGG-Wohnanlage in der Waldenburger Straße wieder ein Sommerfest statt. Das Team rund um Concierge-Mitarbeiterin Kerstin Klaffenbach hat mit viel Elan und guter Vorbereitung wieder ein tolles Fest für die Mieterinnen und Mieter auf die Beine gestellt. Ressortleiterin Katrin Malecha sagte im Nachgang "Alles war perfekt organisiert, ich komme gerne wieder" und lobte somit ihre Mitarbeiter vor Ort. Auch den Besuchern hat es gefallen, die dieses Jahr bei nicht zu großer Hitze zahlreich erschienen sind.

Die Vermietung für ein neues Objekt mit seniorengerechten Wohnungen hat begonnen. In der Albert-Köhler-Straße 65/67 (Nähe VitaCenter) bietet die Heim gGmbH 2- und 3-Raumwohnungen an, die barrierefrei sind, über Balkon oder Terrasse sowie Fußbodenheizung verfügen und mit einem Aufzug bequem zu erreichen sind. "Auch das großzügige Außengelände mit Sitzgelegenheiten und PKW-Stellplätzen hat schon viele Interessenten bewogen, trotz der gerade erst im Abschluss befindlichen Sanierungsmaßnahmen einen Besichtigungstermin zu vereinbaren", berichtet die für Vermietung verantwortliche Mitarbeiterin Franziska Sieber (li.). Einen weiteren Vorteil benennt die für ambulante Angebote zuständige Bereichsleiterin Katrin Malecha (re.): "Auch unsere Sozialstation Süd zieht in das moderne Gebäude. Dadurch haben unsere Mieter die Garantie, im Bedarfsfall Pflegeleistungen zu erhalten."

Besichtigungstermine unter Telefon 0371 47100-21 oder  

Seit Oktober letzten Jahres vermietet die Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft m. b. H. (GGG) im Yorckgebiet am Zeisigwald Wohngemeinschaften für demenziell Erkrankte. Im Objekt Zeisigwaldstraße 73/75 in 09130 Chemnitz können Betroffene trotz bestehender Demenz selbstständig in den „eigenen vier Wänden“ leben und dabei Geborgenheit, Service und familiäre Atmosphäre erfahren. Und auch auf Individualität muss nicht verzichtet werden, denn jeder Bewohner verfügt über ein Einzelzimmer. Hinzu kommen liebevoll gestaltete Gemeinschaftsräume.

Auf Wunsch werden die Bewohner durch ständig anwesendes Pflegepersonal 24 Stunden betreut. Für die Erbringung dieser Leistungen beauftragt die Wohngemeinschaft einen Pflegedienst nach eigener Wahl. Aktuell hat die Sozialstation der Heim gGmbH den Pflege- und Betreuungsauftrag erhalten.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte die Vermieter der GGG telefonisch unter 0371 533-1111 bzw. per E-Mail unter .

Die bisher in der Bürgerstraße und Faleska-Meinig-Straße ansässigen Sozialstationen der Heim gGmbH nutzen ab sofort ein gemeinsames Domizil. „Mit dem neuen Standort Friedrich-Hähnel-Straße 9 möchten wir unsere ambulanten Angebote für die im Chemnitzer Süden, Westen und Norden gelegenen Stadtteile bündeln“, begründet der amtierende Bereichsleiter Christophe Holzapfel die Veränderung und ist zugleich voll des Lobes. Nicht nur die Mitarbeiter der Technikabteilung hätten in den letzten Tagen Schwerstarbeit geleistet, zumal der Umzug bei laufendem Betrieb erfolgte. „Die Hitze der letzten Tage, Verkehrseinschränkungen und die notwendige Vertretung erkrankter KollegInnen haben mein Team vor zusätzliche Herausforderungen gestellt. Hut ab vor dieser Leistung und DANKE!“ (Bildquelle: openstreetmap.de)