Das in Altendorf so beliebte Sommerfest gab es dieses Jahr gleich viermal. Aufgrund der noch bestehenden Kontaktbeschränkungen feierten jedes Haus der Wohnstätte, die Trainingswohngruppe und die Seniorenpflege am 10. Juli 2020 separat. Dabei ging es ruhiger, aber nicht weniger unterhaltsamer zu als in den Jahren zuvor. Die Attraktionen reichten von Live-Musik über ein „Tattoo-Studio“ bis zu tierischem Besuch. Etwas Besonderes gestalteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Haus 7. Sie entführten ihre Bewohner in die Vergangenheit und ließen u.a. DDR-Fernsehgeschichte aufleben.