Menü

07-07-2015 | … dann ist genialsozial. An diesem Tag können Kinder und Jugendliche die Schule ausfallen lassen und sich eine Partnerfirma suchen, um dort für einige Stunden leichte anfallende Arbeiten zu leisten. Dafür bekommen sie Geld, das sie aber nicht ausgezahlt bekommen, sondern was über eine Organisation einem guten Zweck zur Verfügung gestellt wird. Dieses Jahr sind das zum Beispiel die Anschaffung eines Krankenwagens und der Ausbau eines Hospitals in Nepal oder die Ausstattung von Schulen auf der Insel Leyte / Philippinen mit Sanitärräumen und Wasseranschlüssen. So trägt auch der 12-jährige Max dazu bei, dass Menschen in anderen Teilen der Welt Hilfe erhalten. Dazu hat er im Interdisziplinären Frühförderzentrum Hecken verschnitten und den Rasen gemäht. Es hat ihm auf jeden Fall mehr Spaß gemacht, als heute bei über 30°C in der Schule zu sitzen. Auch im nächsten Jahr möchte die Heim gGmbH wieder jungen Menschen die Chance geben, sich für eine gerechtere Welt einzubringen. Mal schauen, ob Max wieder dabei ist?

IMPULS - Aktuelle Ausgabe

IMPULS Ausgabe I/2018
Das Firmenjournal der Heim gemeinnützigen GmbH Chemnitz.

Facebook