Menü
Den Menschen der Wohnstätte Altendorf wird momentan einiges an zusätzlichen Belastungen abverlangt. Nicht nur die umfangreichen Baumaßnahmen an den Gebäuden, sondern auch die aktuelle Verlegung einer Fernwärmeleitung führt immer wieder zu Nutzungseinschränkungen am Standort. Wie eine Schlange schlängelt sich derzeit ein offener Graben, in denen die Heizungsleitungen montiert werden, durch das Außengelände. Das führt zu kurzfristigen Sperrungen von Wegen, Lärm und Dreck. Aber die BewohnerInnen und MitarbeiterInnen des Standortes sind diesbezüglich schon einiges gewöhnt. Die Zahl der Beobachter, die das Geschehen hinter den Bauzäunen aufmerksam verfolgen, wird täglich größer. Und spätestens im Herbst ist auch dieses Projekt geschafft.

IMPULS - Aktuelle Ausgabe

IMPULS Ausgabe I/2018
Das Firmenjournal der Heim gemeinnützigen GmbH Chemnitz.

Facebook